Mindestlohn auch an Feiertagen und bei Krankheit

Das Bundesarbeitsgericht hat am 13.05.2015 (10 AZR 191/14) entschieden, dass Krankheitstage und gesetzliche Feiertage, an denen ein Arbeitnehmer nicht arbeiten muss, mit dem tarifvertraglich vereinbarten Mindestlohn zu vergüten sind. Das Urteil gilt auch für Fälle nach dem seit Januar geltenden Mindestlohngesetz. Näheres hierzu erfahren Sie aus der Pressmitteilung des BAG vom 13.05.2015 (Nr. 30/15) unter:

http://juris.bundesarbeitsgericht.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bag&Art=pm&pm_nummer=0030/15