Erstes Fazit zur Datenschutz-Grundverordnung

Die Datenschutzgrundverordnung gibt es jetzt seit etwas mehr als 100 Tagen und die Datenschutzbehörden vermelden einen Anstieg der Beschwerden von Mai bis Juli 2018 um das Vierfache im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im Fokus der Beschwerdeführer steht  vor allem ein nicht oder nicht richtig erfüllter  Auskunfts- und Löschungsanspruch.

Zudem gab und gibt es immer noch zahlreiche Fragen zur korrekten Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung. Neben den unternehmensinternen Erfordernissen des Datenschutzes, bereitet vor allem die datenschutzkonforme Ausgestaltung der Webseite oder Internetblogs weiterhin Probleme.

Hier bieten die Datenschutzbehörden Hilfestellung und Muster an.

Auch der VBuW bietet seine Unterstützung in Form von zwei Seminaren zum Thema Datenschutz an. Mitglieder profitieren zudem von Mustervorlagen und weiterführenden Informationen in Form von Newslettern und Empfehlungen.